nächste Termine

Rettungsgerät - technische Hilfeleistung

Beschaffung über Feuerschutzsteuer

 

Motorpumpe EH50 mit
Schnellangriffshaspel 20m,
zweistufiges Hydraulikaggregat
zum gleichzeitigen Betrieb von
zwei Geräten, mit Turbo-Funktion
bei Einzelbetrieb.

 

SP 49, sehr leistungsfähiger Spreizer mit
geringem Gewicht und großem Spreizweg (710mm), Spreizkraft 330kN,
Schließkraft 101kN, Spitzen mit Schälfunktion.

 

RX200-107, stabile Schnittführung
durch geringes Neigungsverhalten,
spannungsarmer Schnitt durch
massive Überschneidung der
Schermesser, Öffnungsweite
200mm, Schneidkraft 1050kN, 43mm Rundmaterial.

Rettungszylinder mit einer
ausgefahrenen Länge von 500mm
bei einer Baulänge von 650 mm. Ideale
Ergänzung zum Spreizer. Gewicht: ca.18kg.
.

 

 

Kettensatz mit 2 Zugketten und
2 Kettenschlössern, Länge 1,8m, mit einem Haken.

Die Geräte befinden sich auf dem LF 16/12

 

Stab-Fast MK2-Basic

 

Seit 2014 verfügen wir zusätzlich zu unserer bereits umfangreichen Ausrüstung im Bereich der technischen Hilfe über das “Stab-Fast MK2-Basic”.

Häufig kommt es bei Verkehrsunfällen vor, dass Fahrzeuge auf der Seite oder dem Dach zum Liegen kommen. Um sicher an den Fahrzeugen arbeiten zu können, müssen diese entsprechend stabilisiert werden.

Hierzu verwenden wir das sogenannte “Stab-Fast-System”.

stab-fast-mk2-basic_big

DSC_0051

Ein “Stab-Fast”-System ist ein Absicherungssystem um verunfallte PKW-Fahrzeuge in Seiten oder Dachlage abzusichern. .

Das Prinzip dieses System ist einfach, durch fixieren eines Spanngurtes am verunglückten Fahrzeug und anschließendem spannen, entsteht ein “Lastendreieck”, welches das Fahrzeug so stabilisiert.

 

Das “Stab-Fast-System” befindet sich auf unserem LF 16/12.   


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ronny Fiedler für FFw Prohn